Excel 2010 kennenlernen

Sobald Sie das “=”-Zeichen und den ersten Buchstaben des Funktionsnamens eingegeben haben, klappt unterhalb der Bearbeitungsleiste eine Auswahlliste auf.

Jede Excel-Funktion liefert immer exakt einen Wert.Je mehr Buchstaben des Funktionsnamens Sie hier eingeben, desto weiter wird die Liste eingeschränkt. freie kontaktanzeigen Lübeck Für die in der Auswahlliste markierte Funktion wird eine Quickinfo angezeigt, in der die Funktion kurz erklärt wird.Als zusätzliche Hilfe wird nun darunter eingeblendet, welche Argumente die Formel benötigt.Sie können die Zellbezüge nun eintippen oder auch mit der Maus im Arbeitsblatt auswählen. In der eingeblendeten Information ist jeweils das aktuell einzugebende Argument fett dargestellt.

Excel 2010 kennenlernen

Excel-Funktionen eintippen Wenn Sie öfter mit bestimmten Excel-Funktionen arbeiten und mit deren Handhabung vertraut sind, können Sie diese auch ohne Funktionsassistenten eingeben – also diese direkt in die Bearbeitungsleiste eintippen.Auch bei dieser Variante bietet Ihnen Excel einige Hilfestellungen.Im Lernobjekt “Der Funktionsassistent” lernen Sie ein Hilfsmittel kennen, das Sie bei der Arbeit mit Excel-Funktionen unterstützt.Dennoch ist ein solides Grundwissen unverzichtbar, etwa im Fall von Änderungen oder Fehlerkorrekturen.In diesem Lernobjekt erfahren Sie, wie Excel-Funktionen aufgebaut sind.

SO WIRD’S GEMACHT Excel-Funktionen haben einen festgelegten Aufbau, den Sie kennen sollten, um damit problemlos arbeiten zu können.Um diesen Wert zu ermitteln, benötigen Funktionen so genannte Argumente.Argumente sind Werte, die in die Funktion eingehen.Andere Funktionen dagegen verlangen genaue Kenntnisse der Argumente und ihrer Reihenfolge.Solche Funktionen erstellen Sie am besten mit dem Funktions-Assistenten.


Excel 2010 kennenlernen-63Excel 2010 kennenlernen-89Excel 2010 kennenlernen-89
Published

Add comment

Your e-mail will not be published. required fields are marked *